Seite: Ausbildung » Ausbildungsvergütungen
https://www.kh-fulda.de/ausbildung/ausbildungsverguetungen.html

Was Azubis verdienen

Ausbildungsvergütungen.PDF

Wie viel Geld verdient ein Azubi und wie ist die Ausbildungsvergütung geregelt? Das Gehalt von Auszubildenden unterscheidet sich je nach Beruf und Region. Mit wie viel Geld Azubis rechnen können und wie sie zusätzliche finanzielle Hilfe erhalten.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Eine hohe Ausbildungsvergütung muss jedoch nicht immer das Beste sein. Wer weniger verdient, kann durch Kindergeld sein monatliches Einkommen verbessern. Wer zu viel verdient, hat eventuell keinen Anspruch mehr darauf. Weitere finanzielle Hilfen sind die Berufsausbildungsbeihilfe und Wohngeld.

>>Weitere Informationen zum Thema finanzielle Unterstützung für Azubis.<<

1. Kindergeld für Azubis

Für Azubis unter 25 Jahren erhalten Eltern Kindergeld. Azubis, die von ihren Eltern nicht finanziell unterstützt werden und nicht mehr zu Hause wohnen, haben Anspruch darauf und können es auch von den Eltern einfordern.

Wo kann ich Kindergeld beantragen?

Azubis können bei der Familienkasse der Agentur für Arbeit einen Antrag auf Auszahlung des Kindergeldes stellen, sofern die Eltern dem Azubi das Kindergeld nicht überlassen wollen. Weitere Infos gibt es hier.

Voraussetzungen für Kindergeld

Diese Regelung gilt nur, wenn

  • eine Erwerbstätigkeit mit bis zu 20 Stunden regelmäßiger wöchentlicher Arbeitszeit,
  • ein Ausbildungsverhältnis oder
  • ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis im Sinne von §§ 8 und 8a des Vierten Buches Sozialgesetzbuch vorliegt.

2. Berufsausbildungsbeihilfe für Azubis

Wenn die Ausbildungsvergütung knapp ist und Lehrlinge nicht mehr bei ihren Eltern wohnen, können sie finanzielle Hilfe vom Staat bekommen: die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Anders als bei Studenten muss der monatliche Zuschuss nicht zurückgezahlt werden.

Wo kann ich Berufsausbildungsbeihilfe beantragen?

Der Antrag auf diese Unterstützung muss bei der Arbeitsagentur gestellt werden. Dabei wird der Verdienst der Eltern oder des Partners berücksichtigt. Das Antragsformular gibt es bei der örtlichen Agentur für Arbeit. Gefördert wird nur die erste Ausbildung und nur eine staatlich anerkannte Ausbildung.

3. Wohngeld für Azubis

Der Antrag auf Wohngeld wird bei der Wohngeldstelle der Gemeinde eingereicht, in der sich die Wohnung befindet. Weitere Infos gibt es im Wohngeldgesetz und beim Sozialamt.